Folgen der Reise

Bei dieser letzten Reise sind wir in 7 Tagen 1500 km gefahren.  Mit unguten Folgen für Beine und Rücken. Wobei ein Teil der Rückenschmerzen ohne Zweifel auf das Konto der Hotelbetten ging. Aber nicht nur. Wir waren uns sehr schnell einig, ein anderes Auto muss her. Letztes Mal haben wir – wie wir dachten, in weiser Voraussicht – den senioren-gerechten Opel Meriva genommen. Wir sind wohl doch noch nicht alt genug dafür, diese Sitzposition wie auf einem Stuhl, behagt uns gar nicht. Das war der einzige Minuspunkt beim Meriva, sonst waren wir hochzufrieden. Daher haben wir nicht die Marke gewechselt, nur das Modell. Nächste Woche zieht ein Opel Astra bei uns ein.

 

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s