Vorweihnachtsstress, Vorweihnachtsfreude

Heute in einer Woche wird meine neue Küche geliefert.

Der Maler, der gestern hier die Holzdecke in der Küche zum Lackieren vorbereitet hat, schaute die jetzigen Küchenmöbel an und meinte, die wären aber bestimmt schon ganz schön alt. Ja. Als ich sie kaufte, war er noch nicht geboren. 1979.

Die Küche ist ausgeräumt, es steht nur noch die untere Zeile mit Herd und Spüle. Der Keller steht voll, die Garage auch. Und die Teile, die nun mal gebraucht werden, stehen im Eßzimmer herum. Lästig. Ungemütlich. Und erstaunlich. Die Küche ist sehr klein, 6 Quadratmeter. Wo war das alles untergebracht?

Die neue Küche ist, im Gegensatz zur Alten, für diesen Raum konzipiert. Ich werde endlich Arbeitsfläche, Abstellfläche haben. Ich freu mich darauf.

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vorweihnachtsstress, Vorweihnachtsfreude

  1. Tanja schreibt:

    Ich hoffe mal auf Bilder – ich finde Küchen anderer Leute immer spannend. Man kann bei Küchen nämlich aus 6 qm was Perfektes zaubern oder auf 20 qm zu wenig Platz haben. 🙂

  2. lebensstraenge schreibt:

    Gut, dann wird es Bilder geben. ☺ Allerdings ist die Einrichtung sehr konventionell, der Grundriß gibt wenig Spielraum für ausgefallene Ideen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s