What a drag it is getting old

Wenn der Körper langsam aber sicher den Dienst versagt, bzw. nur noch unter Schmerzen funktioniert.
Wenn man nur noch mit Hilfe eines Stockes oder eines Rollators einigermaßen sicher auf den Beinen ist.
Wenn man auf 500 Meter zu Fuß gehen mindestens dreimal stehen bleiben muss, um Halt zu suchen und wieder zu Atem zu kommen.
Wenn der Kopf noch klar ist und den Verfall genau registriert.
Wenn man dann noch von Natur ein ungeduldiger Mensch ist und dem Nachlassen der Kräfte nicht mit Geduld begegnen kann, wird das Leben zur Qual.

Alt werden ist wirklich nichts für Feiglinge.

 

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s