Auf und Ab

Eigentlich – ja eigentlich – geht es Mama recht gut. Sie ist schwach, hat sehr abgenommen, die Muskulatur hat sich aufgrund der langen Liegezeit sehr zurückgebildet. Aber sie kommt wieder auf die Beine und der Kopf ist auch etwas klarer geworden.

Sie sollte jetzt in eine Rehabilitationsmaßnahme, wurde auch dorthin gebracht. Für genau zwei Tage. Die Leukozytenwerte sind so niedrig, dass die Reha-Klinik, die ja nun mal kein Krankenhaus ist, die Verantwortung nicht übernehmen wollte. Und daher wurde sie wieder zurückbefördert.

Auf zwei Schritte vor folgt einer zurück. Aber auch so geht es am Ende voran. Wir hoffen, dass Mama am Ende doch wieder ein relativ selbstbestimmtes Leben führen kann.

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s