Ein erstes „letztes Mal“

Das war er. Der letzte lange Urlaub meines Lebens. Drei Wochen und morgen geht der Alltag wieder los.

Ich habe den Berufsalltag noch nie so gründlich aus meinem Leben gestrichen, wie in diesem Urlaub und es erscheint mir unwirklich, dass ich noch einmal zurück muss.  Wenn auch nur noch für ein halbes Jahr.

Mir ging es so gut, wie schon lange nicht mehr. Bis auf eine unerfreuliche Familiengeschichte.

Aber es gibt auch eine erfreuliche Familiengeschichte. Das Erfreuliche wird hier in den nächsten Monaten sicher eine Rolle spielen. 😉

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Familie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s