Letzter Tag

morgen und dann Urlaub. Vierzehn Tage lang ausschlafen. Das ist in diesem Urlaub das Wichtigste, ich bin müde und ausgelaugt. Mein Job strengt mich psychisch immer mehr an. Ich bin so froh, dass ich mich für die Altersteilzeit entschieden habe und in einem Jahr meinen Platz den Jüngeren überlassen kann.

Für den Urlaub habe ich mir vorgenommen, ein paar Dinge im Haus und im Garten zu erledigen. Mit tatkräftiger Unterstützung des Mannes. Und ich will mich selber wieder etwas in Schwung bringen, zu Fuß gehen und das Auto so weit wie möglich stehen lassen.

Ich werde auch wieder eine Ausstellung besuchen. Die Medici in Mannheim. Eine faszinierende Familie. Wie sähe Florenz aus ohne sie.

Aber sonst? Ruhe – Erholungsurlaub eben.

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s