Morgen

um 15 Uhr fahre ich im Büro den PC herunter und werde ihn erst am 17. September wieder hochfahren. Nächste Woche habe ich frei zum Überstundenabbau. Das hat sich relativ kurzfristig entschieden. Die drei Wochen danach sind geplanter Urlaub. Vier lange Wochen. 30 Tage ohne Weckergeklingel. Herrliche Aussichten.

Geplant ist ein Kurztrip ins Nahetal mit Abstecher nach Speyer, zu dieser Ausstellung.

Ein weiterer Kurztrip nach München mit Sidestep zu meinem Lieblingswolleladen.

Und sonst?  Vielleicht, aber nur ganz vielleicht, ein bißchen in Haus und Garten kramen. In der Umgebung ein paar Caches heben. Aber vor allen Dingen faulenzen und die Seele baumeln lassen. Yeah!

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Morgen

  1. Bea schreibt:

    Geniesse es, liebe Petra, und erzähl mir mal was über das Geocaching!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s