Das ist er.

Der Übeltäter.

So klein und unscheinbar sieht er aus. Als könne er kein Wässerchen trüben.

Er hat eine mörderische Spur hinterlassen. Hat alles durchbohrt, was sich ihm in den Weg stellte. Hat sich selbst dabei nur wenig verletzt, gerade mal die Spitze ist etwas  verbogen.

Nur seinetwegen konnte ich meinen schönen freien Tag nicht genießen. Den kostbaren Brückentag, an dem ich so viel erledigen wollte.

Der Jüngste und ich haben den Vormittag damit verbracht nach Ersatz zu suchen. Ersatz für die Waschmaschine, die er gemeuchelt hat.

Über lebensstraenge

Jahrgang 1953, verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne, berufstägig, auf dem Weg in den nächsten Lebensabschnitt (passive Altersteilzeit), der mit dem 1. Mai 2014 (beginnen wird) begonnen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Familie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das ist er.

  1. Krokofant schreibt:

    Was für ein gemeiner Fiesling… tötet einfach eines der wichtigsten Geräte,
    die Frau so im Haushalt hat !
    Er verdient die Todesstrafe *gg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s